Weihnachtsfeier im Arvena Parkhotel am 16.12.2012 Ein Schiff wird kommen!

  • Posted on: 18 December 2012
  • By: InJuRo

Wie schon in den letzten Jahren, fand am Sonntagabend die Weihnachtsfeier des 1. NAC im Arvena-Parkhotel statt. Bereits am Nachmittag bemühten sich viele fleißige Hände, dem Saal einen weihnachtlichen Glanz zu verleihen.

Gepriesen oh Herr seien die Hände der Frauen unserer Mitglieder! Sie brachten die bereits schön eingedeckten Tische zu weihnachtlicher Fülle und die Christbäume zum Strahlen. Ein Maler, ein Blinder und ein Claus mit „C“ errichteten die Staffelei der Tombola, der Schatzmeister nummerierte die Gewinne, die dann publikumswirksam von oben genannten Frauenhänden platziert wurden. Ein Vesperbrett mit rohem Schinken und Brot, gereicht vom „Südtiroler“ Heinz, hielt alle bei Laune.

Überpünktlich erschienen die ersten Gäste und der Saal füllte sich dann auch recht ordentlich. Nach der Begrüßung durch unseren Zweiten Vorsitzenden Jürgen Schmidt brachte Michael Herbst, Vorstandsmitglied Verkehr und Technik des ADAC, in einer kurzen Rede erste Weihnachtsgedanken und die Botschaft, dass der ADAC Gau Nordbayern in Bälde das Ein millionste Mitglied feiern darf.

Unser Erster Vorsitzende Rudolf Huttner hielt eine nachdenkliche Weihnachtsansprache. Wie immer hörte man aufmerksam zu und bedachte an mancher Stelle durchaus, was man im Lauf des Jahres doch verdrängt, oder einfach ignoriert hatte. Ex-Kanzler Helmut Schmidt sagte einmal „Wenn es uns damals so gut gegangen wäre, wie es uns heute schlecht geht, wären wir froh gewesen“

Unser Zweiter Vorsitzende Jürgen Schmidt bemüht sich immer wieder, unserer Weihnachtsfeier einen kulturellen Rahmen angedeihen zu lassen. Seien es Operntenöre, Operettenmedleys, oder Lesungen unseres Pfarrers Weidinger. Diesmal bestritt den (multi)kulturellen Part der „Nürnberger Seemannschor“, im ersten Auftritt mit Weihnachtsliedern und eigenen Kompositionen. Von den Texteinlagen fand vor allem die Geschichte vom vergessene Lametta und den Folgen ein reges Echo. Mit „Stille Nacht, heilige Nacht“ zum Mitsingen für alle, endete die erste Darbietung des Chores.

In der Seemannspause standen die Ehrungen etlicher Mitglieder (siehe Monatsprogramm) an. Das Nadelkissen war derart gespickt, dass es vom Träger kaum zu halten war. Nadeln für langjährige Mitgliedschaft im 1.NAC hefteten Erster und Zweiter Vorsitzende an die Revers und die Ehrungen des ADAC übernahm Herr Michael Herbst. Leider waren einige durchaus ehrenswerte Mitglieder nicht gekommen, so dass an der Jahreshauptversammlung noch einiges zu stechen sein wird. Selbstverständlich bekamen auch unsere aktiven Slalom- und Oldtimerfahrer ihren Teil ab. Schöne große Pokale für alle (dem Schatzmester sei es gedankt), je ein Picknickset für die Oldtimertruppe und Geldpreise für die Slalomfahrer, um ihre Autos zu verbessern, oder siegfähige Reifen kaufen zu können. Verwendbar auch, um bei künftigen Veranstaltungen nicht hungern zu müssen.

Von Klaus (Homrighausen) zu Klaus (Zitzmann) gab es dann noch eine Gemäldeübergabe mit dem Bildnis eines gewissen Alfons. Auf Bestellung hatte der erste Klaus dem zweiten Klaus aber noch einen Alfons gemalt, wobei der zweite Klaus dem Verfasser folgendes verriet - Zitat: Das eine Bild kommt in die Küche, damit sie (seine Beifahrerin) es (das Bild) auch anschauen kann. Zitat Ende. Für Nichtwissende – Alfons ist der rote Rennkäfer der beiden zum Rallye fahren.

Mit richtigen Seemannsliedern absolvierte der Chor den zweiten Teil seines Auftrittes und beendete mit „Amazing Grace“, wieder zum Mitsingen für alle, seine Darbietungen. Der Losverkauf ging zügig von statten und die Tombola war recht schnell abgeräumt. Die Verteilung der Nieten hielt sich im üblichen Rahmen. Der eine hatte Glück und musste nicht schwer tragen, der andere hatte mehr Glück und schleppte sich zu Tode Was übrig blieb, waren die Christbäume, obwohl sie echte Nordmänner, also von jenseits der Waterkant, waren und zum Kauf angepriesen wurden.

Das Homepageteam wünscht allen Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2013 und verspricht, dass dies der letzte Bericht 2012 war.

Wer den Abend nochmals Revue passieren lassen, oder sich als Unbeteiligter über den Rahmen einer Weihnachtsfeier des 1.NAC informieren möchte, der kann dies anhand der fotografischen Meisterwerke in unserer Weihnachtsgalerie gerne tun. Auch für den gepflegten Jahresrückblick im Kreise von Freunden, Kollegen oder Familie, finden sich in unserer gut befüllten Bildergalerie des 1.NAC zahlreiche fotodokumentarische Belege der Ereignisse des zurückliegenden Jahres.

Mit festlichen Grüßen,
Das 1.NAC Web-Team