Siegerehrung des Franken Slalom Pokals am 10.11.2012 Man lernt nie aus!

  • Posted on: 21 November 2012
  • By: InJuRo

Der FSP rief zur Siegerehrung nach Leimershof bei Scheßlitz in die Gaststätte des dortigen Golfclubs. Da Sebastian Müller und Klaus Streiberger unter den ersten 50 Platzierten waren, war Teilnahme Pflicht. K. Streiberger kam mit den Fahrern des AC Stein - da warens nur noch drei vom 1. NAC, denn Jens Räthe begleitete uns. Der Weg zum Golfclub war exakt ausgeschildert, der Saal des Lokals angenehm, das Essen gut, die Bedienung flink und die Pokale zahlreich.

Beim Durchlesen der ausgeteilten Platzierungsliste fanden wir zunächst einige Ungereimtheiten. K. Streiberger war auf einmal 23ter und S. Müller sogar 42ter – wie dies? Laut Liste in FSP Homepage waren sie 24ter und 48ter, wie in der NAC Tabelle angegeben.

Die einfache Erklärung: Beim FSP ist die Teilnahme an mindestens 50 % der eingeschriebenen Veranstaltungen erforderlich. Wer weniger fährt, kann vielleicht mehr Punkte erreichen, als einer, der an über 50 % Veranstaltungen teilgenommen hat, wird aber zurückgestuft. Keine schlechte Regelung. K. Streiberger bekam seinen Pokal, der beim AC Stein am Tisch landete. S. Müller gewann etwas bei der üblichen Verlosung. J. Räthe machte sich Gedanken, wie es bei ihm nächstes Jahr vorwärts gehen sollte und K. Boenigk gewann Erkenntnis.

So hat sich der Ausflug doch für alle gelohnt.

Mit freundlichen Grüßen,
Das 1.NAC Web-Team