Sammelklage der Slalomfahrer für den Mai 2013 Ergebnisse wie der Wetterbericht - abwechslungsreich mit Tiefdruckzone

  • Posted on: 25 May 2013
  • By: InJuRo

Am 9.5. - Himmelfahrt - war Slalom des AC Schweinfurt in Schlüsselfeld. Aus den angekündigten drei Läufen mit je zwei Runden auf der Berg- und Talbahn im ADAC Verkehrssicherheitszentrum wurden aus Zeitgründen nur zwei Läufe. dafür gab es Regen und reichlich Wasser auf der Strecke. So schaffte Sebastian Müller nur einen achten Platz in der Klasse. 

Klaus Streiberger „schaffte“ mehr und zwar bergab, anstatt des 3.Ganges, den ersten einzulegen, was der Motor mit hässlichen Geräuschen quittierte. Das war’s dann. Am folgenden Sonntag, 12. Mai, stieg der Kösseine-Slalom des MSC Marktredwitz. Zu dritt vom NAC angereist, waren es doch nur vier Starter in der Klasse H12. Erster wurde Michael Wunder, die anderen Plätze gingen an Klaus Streiberger 2., Sebastian Müller 3., Robert Beck 4. Interessanter ist jedoch das Gruppenergebnis. Dank eines etwas eng gesteckten Kurses konnten die leistungsstarken Fahrzeuge der Klassen H14/15 nicht so punkten und Klaus Streibergers Zeit reichte für einen 5. Platz in Gruppe H. Während andere an Pfingsten nur einen Ausflug machen, versuchte sich Klaus Streiberger wieder am Berg und zwar mit einschlagendem Erfolg! Normalerweise schon nicht kontaktarm, übertrieb KS etwas und nahm Kontakt mit Pylonen und Reifenstapel auf. Und als ob dies nicht genug Frust brächte, streikte auch noch sein Zugfahrzeug, das ist der Hummer, wahrscheinlich aus Angst. Und so verbrachte Klaus Streiberger noch eine Nacht im Hotel. So war der Mai - oh mei.

Mit freundlichen Grüßen,
Das 1.NAC Web-Team