Hitzeschlacht beim AC Höchstadt am Pfingstsonntag.

  • Posted on: 14 June 2014
  • By: InJuRo

Motorsport und Hitze hat man immer. Spätestens dann wenn man im Rennwagen um die Pylonen schießt. An diesem Sonntag kam es jedoch auch von oben. Jenseits der 30°C Marke fanden sich zum Clubsport Slalom in Höchstadt die Rennfahrer und Rennfahrerinnen ein.

Auch der 1. NAC war mit vier Fahrzeugen und Piloten an den Start gegangen. Morgens gleich unser Alexander Kommoss in der Gruppe G zu noch erträglichen Aussentemperaturen. In der späteren Gruppe H folgten Jens Räthe, Robert Beck und Sebastian Müller.

Dieses Rennen stand unter keinen guten Sternen. So räumte Alex in seinen Läufen mal eben so manche Pylone ab und erhielt am Ende eine Strafzeit von 15 Sekunden auf sein Ergebnis. Jedoch der Lauf selbst, mit Straßenreifen die den Halt auf der kochend heißen Asphaltschicht suchten, lief für unseren Rookie zufriedenstellend. Anders bei Sebastian, der seine Slicks nicht nutzen konnte und ebenso auf Strassenpneus den Kurs befahren durfte. Jens Räthe der seinen Trabant durch den Kurs jagte, kämpfte an der Schaltbarkeit seiner Gänge.

Leider lag auch etwas Wehmut in der Luft. Wir Fahrer entschlossen uns mit Schleifchen oder sogar einem Bodypaint am Dach unserem Sportleiter Klaus Boenigk die letzte Ehre zu erweisen. Auch der AC Höchstadt gestattete uns am Ende der H12 eine Ehrenrunde in langsamer Fahrt mit unseren 4 Fahrzeugen zu drehen.

Am Ende war es dann doch ein guter Ausklang. Die Hitze verflog, die Ergebnisse standen fest und wir waren dann doch ziemlich Schlapp und freuten uns auf eine Dusche mit Kaltgetränk.

Die Platzierungen im Einzelnen. Alexander Kommoss 3./3, Sebastian Müller 6./8, Robert Beck 7./8, Jens Räthe 8./8

Mit freundlichen Grüßen,
Das 1.NAC Web-Team