45 Automobil-Slalom 14.04.2013 - Einstieg nach Maß! Breit, schwarz, heiß und anfangs noch so gut wie neu!

  • Posted on: 15 April 2013
  • By: InJuRo

Volles Haus und ideales Wetter bescherten nicht nur dem Veranstalter einen schönen Tag, auch die Fahrer waren zufrieden und die zahlreichen Zuschauer konnten wunderschöne Fahrzeuge und spannende Rennläufe genießen. Schon eine Woche vor Nennschluss war die Grenze für die maximale Anzahl der Teilnehmer erreicht. Auch der Wetterbericht sagte schon Tage vorher endlich Sonnenschein für den Sonntag an.

Die Vorarbeiten am Samstag und der Aufbau am Sonntag verliefen dank eingespielter Teams und vieler hilfreicher Hände nahezu perfekt. Die Strecke, Papierabnahme und Technische Abnahme standen so rechtzeitig, dass kaum Stresssymptome auftraten. Auch das Zeitnahme- und das Auswertungsteam waren zeitig auf ihren Posten und alles funktionierte!
Pünktlich um 9:00 Uhr startete das erste Fahrzeug der Gruppe G. Dank der günstigen Streckenführung (zum Teil hinter der Boxenmauer) war eine Startfolge von 45 Sekunden möglich. Das freut die Zuschauer - beim Slalom zwei Fahrzeuge gleichzeitig auf der Strecke - wo gibt es das? Auch die Displays zur Laufzeitanzeige für die Fahrer und Zuschauer fanden Anklang. Im Lauf des Tages wurde das Wetter immer besser, was sicher auch zu der angenehmen Gesamtstimmung beitrug. Da die Fahrer äußerst diszipliniert waren und auch so fuhren, waren keine Unfälle zu verzeichnen. Sogar die „Mitnahme“ von Pylonen haben sich die meisten Fahrer verkniffen. Gut für den engen Zeitplan und ausreichend Möglichkeit für Zuschauer, bei einer Taxifahrt in der Mittagspause und nochmals am Nachmittag die Strecke in Renngeschwindigkeit zu „erfahren“. Schwer wurde nur die Entscheidung, welches der Renntaxen nehmen? Den Subaru Impreza unseres Clubmitgliedes Phillip Rank mit dem Überflügel am Heck, den weißen C Kadett, der so harmlos aussah, aber von Bernd Wensauer zur Donuts-Maschine gemacht wurde, den Mercedes AMG MP4, zur Verfügung gestellt vom Autohaus Moll, der aus acht Zylindern röhrte, oder doch den schwarzen Lambo Gallardo, vom Inhaber der Autolackiererei Rösch persönlich pilotiert? Keine leichte Entscheidung, aber sicher ein Erlebnis in jedem Fahrzeug.
Aber zurück zur eigentlichen Veranstaltung! Viele Teilnehmer bedeuten große Klassen und entsprechend zahlreich gab es bei den Siegerehrungen die Pokale. Zusätzlich gab es als Sachpreise auch Uhren, von Karstadt Nürnberg unterstützt. 
Jeder, der sich in der Slalomszene etwas auskennt, weiß, was es geschlagen hat, wenn ein weiß/grüner Audi TT-RS an den Start geht! Dieses Fahrzeug mit seinem Piloten Jörg Kuhn gilt immer als heißer Anwärter auf den Gesamtsieg.
Kauf dich man ein langsames Auto! Die von Bayern München wollen auch langsamer spielen, damit der Abstand zu den anderen nicht so groß ist!
Alter und neuer Gesamtsiegeeeer iiiist Jöööörg Kuuuuhn! Wobei diesmal mit 0,01 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Kevin Böhnlein auf Mitsubishi Lancer denkbar knapp! Zum dritten Gesamt, Thomas Weber, waren es schon zwei Sekunden Vorsprung.

Alle Ergebnisse finden Sie in unserer Motorsport-Sektion und zahlreiche Bilder in unserer Galerie. Spannende Bewegtbild-Impressionen gibt es außerdem auf Youtube. Der YouTube-User Inga1121997 hat wieder einmal qualitativ hervorragendes und außerdem unterhaltsam aufbereitetes Bildmaterial zu unserer Veranstaltung bereitgestellt, welches wir an dieser Stelle dankenswerterweise verlinken dürfen. Die beiden Videos finden sie jeweils hier und hier. 

Unsere Clubkameraden fuhren alle in der Klasse H12 und kamen auf die Plätze. 5ter Platz Klaus Streiberger, 8ter Sebastian Müller und 19ter Robert Beck. H12 war die größte Klasse! Und wenn Robert Becks Gewichtsproblem mit seinem Punto endlich behoben ist (das Auto hatte beim Wiegen Winterspeck), kann es nur noch aufwärts gehen!
Das Ende ist schnell erzählt. Alle halfen zusammen und ratz fatz war alles vorbei. Alles? Nicht ganz! So manchem steckte am Montag noch der Sonntag in den Knochen! Ich sach mal: Man wird nicht jünger! Aber wir können uns alle auf die Schulter klopfen. Vom Vorfeld bis zum Abspann ein toller Erfolg für den 1.NAC und dafür machen wir das doch - für unseren Club. 

Nochmals Danke an alle Beteiligten, AUCH AN DIE FRAUEN!

Mit freundlichen Grüßen,
Das 1.NAC Web-Team