4. Sparnecker Automobil-Slalom am 04.08.2013 Ein Slalom mit Hindernissen der anderen Art.

  • Posted on: 10 August 2013
  • By: InJuRo

Der MSC Sparneck hat zum Clubsportslalom gerufen. Gefolgt sind dem Ruf in der Gruppe H leider nur 15 Piloten. Darunter war Sebastian Müller, der trotz extremer Hitze und Gewitterneigung den 1.NAC vor Ort vertreten hat. 

Der am Euro Rast Park bei Münchberg neben der Autobahn statt findende Slalom hat wohl einige Hindernisse geboten. 

So standen zwei nicht legal abgestellte polnische Sattelzüge in der reservierten Zone. Aber Motorsportclubs wie der MSC Sparneck umzirkelten die Fahrzeuge sehr geschickt, so dass keine Gefahr bestand, mit diesen zu kollidieren.

Dann hatte auch der Wettergott noch ein Wörtchen mitzureden. Als S. Müller auf dem Gelände ankam, schien die Sonne mit aller Kraft. Mittags setzte es die Strecke dann unter Wasser mit einem Wolkenbruch. Somit war es im Anschluss schwülheiß. Genau die richtigen Bedingungen, um beim Befahren des Parcours etliche Kilos zu verlieren.

Die Strecke, leicht abgeändert durch die östlichen Hindernisse, war schnell und sauber zu befahren. Leider waren in der Klasse H12 nur 3 Fahrer am Start. Ein "Neuer" mit einem sehr schön gemachten und gut laufenden Opel Corsa A, Sebastian Müller mit seinem roten Audi 50 Renner und auch Michael Wunder im Berg Audi 50. Die Reihung ergab dann, dass M. Wunder vom MSC Nordhalben als erster sein Geschoß durch das Ziel katapultierte. Sebastian Müller trotz eines Pylonenfehlers auf Rand 2 rangierte und dahinter in knappem Abstand der Corsa folgte.

Alles in allem eine gute Veranstaltung von einem Motorsportclub der auch mit unvorhergesehenen Hindernissen umzugehen weiß.

Impressionen des Ganzen erhalten Sie in unserer Bildergalerie.

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastian und Das 1.NAC Web-Team